Augenlicht Vision: Neue Beiratsmitglieder (update)

Neben den bisherigen Mitgliedern des Beirats von Augenlicht Vision (Prof. Dr. Albert J. Augustin, Karlsruhe, Prof. Dr. med. Fritz Dannheim, Seevetal, Prof. Anselm Jünemann, Nürnberg, Dr. med. Stefanie Schmickler, Ahaus) konnte für den Bereich “Augenheilkunde” der Direktor der Klinik für Augenheilkunde und Hochschulambulanz Universitätsklinikum des Saarlandes UKS Prof. Dr. med Berthold Seitz gewonnen werden. Damit erreichen wir, dass der Bereich Hornhaut hervorragend abgedeckt ist. Professor Seitz ist ein enorm aktiver Arzt, der jüngst stolz berichten konnte, dass am Universitätsklinikum im Jahr 2019 609 Hornhauttransplantationen durchgeführt werden konnten. Damit hat er die Transplantationsrate um das Neunfache erhöht seit seinem Start in Homburg.

Für den Bereich “Praktische Augenoptik” konnten wir Herrn Christian Kochniss, Augenoptiker am Dom in Wetzlar, gewinnen. Der frühere Chefredakteur eines augenoptischen Magazins und Sohn des bekannten, aber verstorbenen Thomas Kochniss steht für eine Brillenoptik, die nah an den Bedürfnissen der Kunden ist. Er ist stets für das Echte.

Für den Bereich Versorgung freuen wir uns, dass Werner Lechtenfeld dabei ist: Netzwerker für besseres Sehen, Berater, Projektmanager, Experte auf den Gebieten Sehbehinderungen und Sehen im Alter. Früher Geschäftsführer von pro retina.

Für den Bereich Versorgungsforschung und Intersektorale Zusammenarbeit sind wir gespannt auf die Zusammenarbeit mit Dr. rer. medic. Ursula Hahn. Sie ist Geschäftsführerin der OcuNet Gruppe, einem Zusammenschluss großer augenchirurgischer Zentren mit intersektoralem Leistungsspektrum. Sie studierte Volkswirtschaft an der Universität zu Köln und Medizin an der Universität Düsseldorf und arbeitete anschließend als gesundheitspolitische Referentin bei der Deutschen Krankenversicherung AG und als Geschäftsführerin beim Berufsverband der Augenärzte.

Ebenso begrüßen wir für den Bereich Augenheilkunde Prof. Dr. med Dr. h.c. Norbert Schrage. Er ist Chefarzt an der Augenklinik Köln-Merheim und international anerkannter Experte. Schrage ist zudem Vorsitzender des Aachener Centrums für Technologietransfer in der Augenheilkunde e. V., kurz Acto. Dank Acto wird hoch spezialisiertes Wissen vernetzt, so dass Krankheiten behandelt werden können, die vor Jahren noch nicht therapiert werden konnten.